Das Deutschlandticket

| Aktuelles

Bundesweites Angebot zur Nutzung von Bus & Bahn: Bund und Länder haben sich in der Ministerpräsidentenkonferenz am 2. November 2022 über die Finanzierung des bundesweiten Angebots „Deutschlandticket“ verständigt.

Bund und Länder haben sich in der Ministerpräsidentenkonferenz am 2. November 2022 über die Finanzierung des bundesweiten Angebotes „Deutschlandticket“ verständigt.
Auch, wenn die konkreten Beschlüsse von Bundestag und Bundesrat noch ausstehen sowie Details zur Umsetzung noch ausgearbeitet werden müssen, steht nun aber fest, dass auch die Verkehrsunternehmen im AVV das Deutschlandticket als Abo anbieten werden.

Das bundesweit im Nahverkehr gültige Ticket wird 49 Euro pro Monat kosten und im Abo mit monatlicher Kündigungsmöglichkeit verfügbar sein. Die Verkehrsunternehmen im AVV arbeiten nun mit Hochdruck an der Einführung und technischen Umsetzung des Tickets. Der genaue Startzeitpunkt steht noch nicht fest.

Das AVV-Ticket-Sortiment bleibt zunächst bestehen

Da es sich beim Deutschlandticket um ein ausschließlich persönliches Ticket ohne Übertragbarkeit und Mitnahmemöglichkeiten handeln wird, bleiben die bekannten Abo-Tickets im AVV mit all ihren Zusatznutzen zunächst bestehen, so dass die Fahrgäste frei wählen können. Über zukünftige strukturelle Anpassungen stimmen sich die Verkehrsunternehmen und -verbünde im AVV und NRW ab.

Die Verkehrsunternehmen im AVV werden ihre Abonnenten und Abonnentinnen bald persönlich darüber informieren, wie sie aus Ihrem bestehenden Abo in das Deutschlandticket im Abo wechseln können. Als Abonnent*in brauchen Sie daher im Moment nichts weiter zu unternehmen.

Wir werden Sie hier auf dem Laufenden halten, sobald weitere Details feststehen!

Häufige Fragen und Antworten haben wir >>HIER für Sie zusammengefasst.