Ganz schön clever: Das neue Job-Ticket Split

| Aktuelles

Das neue Job-Ticket Split macht die tägliche Fahrt zur Arbeit günstig und umweltfreundlich. Infos für Arbeitgeber und Arbeitnehmer.

Das neue Job-Ticket Split eignet sich für Unternehmen, Verbände, Behörden und vergleichbare Institutionen mit mindestens 15 Beschäftigten. Vom Job-Ticket Split profitieren alle Beschäftigten – auch der Chef. Die Stadtverwaltung Herzogenrath macht es vor. Sie bietet das neue Job-Ticket jetzt 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an. Die Beschäftigten der Stadtverwaltung profitieren somit von umweltfreundlicher Mobilität und haben nun die Möglichkeit, mit deutlichen Preisvorteilen gegenüber einer Monatskarte das Job-Ticket Split für Fahrten mit Bus und Bahn auf ihrem Weg zur Arbeit oder auch in der Freizeit zu nutzen. „Das Angebot des Job-Ticket Split an unsere Mitarbeiter verstärkt die Wahrnehmung der Stadt Herzogenrath als moderner und umweltbewusster Arbeitgeber. Wir fördern damit die klimafreundliche Mobilität unserer Mitarbeiter“, so Dr. Benjamin Fadavian, Bürgermeister der Stadt Herzogenrath.

Mit dem Job-Ticket Split sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt für 35 Euro rund um die Uhr mobil - 7 Tage in der Woche. Und sie profitieren von der praktischen Mitnahmeregelung, denn sie haben verbundweit die Möglichkeit, an Werktagen ab 19 Uhr sowie am Wochenende ganztags einen Erwachsenen und drei Kinder unter 15 Jahren kostenlos mitzunehmen.

Je höher der Arbeitgeber-Anteil am Job-Ticket ist, desto günstiger wird es für die Mitarbeiter. Der Arbeitgeber zahlt den zuvor festgelegten Arbeitgeber-Anteil solidarisch für jeden seiner Mitarbeiter, die Mitarbeiter zahlen den Mitarbeiter-Betrag nur dann, wenn sie das Job-Ticket Split auch tatsächlich abonnieren. So zahlt die Stadt Herzogenrath 8 Euro für jeden Mitarbeiter.

Weitere Infos

Weitere Infos auf: avv.de/de/split/

Fragen? Ihre Ansprechpartnerin bei der ASEAG

Linda Hartmann, 0241 16883287, linda.hartmann@aseag.de