Maskenpflicht verlängert bis 25. August

| Nachrichten

Das nordrhein-westfälische Gesundheitsministerium hat die Corona-Schutzverordnung und somit die Maskenpflicht im ÖPNV bis zum 25. August verlängert. Bitte tragen Sie also weiterhin eine Maske in den ASEAG-Bussen. Ziehen Sie diese bitte ordnungsgemäß über Mund und Nase. Anderenfalls kann von der Polizei ein Bußgeld von 150 Euro erhoben werden.

Kinder bis zum Schuleintritt sind von der Verpflichtung zum Tragen einer Maske ausgenommen. Soweit Kinder vom Schuleintritt bis zum Alter von 13 Jahren aufgrund der Passform keine medizinische Maske tragen können, ist ersatzweise eine Alltagsmaske zu tragen.

Bitte ziehen Sie die Maske an, bevor Sie in den Bus einsteigen und behalten Sie diese während der gesamten Fahrt an. Das Land NRW hat bei Verstößen im Bus ein Bußgeld von 150 Euro festgelegt, wenn keine Maske getragen wird. Das Bußgeld verhängen Polizei und Ordnungsämter.

Wenn Sie von der Maskenpflicht befreit sind, geben Sie unseren Fahrerinnen und Fahrern beim Einsteigen kurz Bescheid. Bitte haben Sie stets Ihr Attest dabei und zeigen es auf Wunsch vor. Halten Sie nach Möglichkeit Abstand von anderen Fahrgästen, wenn Sie von der Maskenpflicht befreit sind.