Mit der ASEAG zum Aachener Weihnachtsmarkt und zum Weihnachtsshopping

| Aktuelles

Verstärkerfahrten und Park-and-Ride-Angebote machen die An- und Abreise beim Weihnachtsmarktbesuch entspannter.

Mit den Bussen der ASEAG geht es in der Vorweihnachtszeit klimafreundlich und bequem zum Aachener Weihnachtsmarkt sowie zum Shopping in die Innenstadt. Der Weihnachtsmarkt ist dabei besonders gut von den Haltestellen Elisenbrunnen und Driescher Gässchen aus zu erreichen. Die ASEAG lässt zudem an den sechs Samstagen vor Weihnachten (von Samstag, 19. November, bis Samstag, 24. Dezember), am Black Friday am 25. November und am verkaufsoffenen Sonntag am 11. Dezember zusätzliche und größere Busse rollen.

Fahrplaninfos mit Echtzeitdaten

Fahrplaninfos gibt es auf aseag.de und über die Smartphone-Apps movA und naveo. Die Apps zeigen für alle Haltestellen die aktuellen Abfahrtszeiten in Echtzeit an. Über die Apps lassen sich auch Bustickets kaufen. Über movA können Fahrgäste zudem E-Bikes, E-Scooter und Autos buchen. Zu den Bustickets bei movA gehört auch das neue eezy-Ticket. eezy.nrw ist ein Online-Ticket, dessen Preis sich aus den Luftlinienkilometern zwischen Einstiegs- und Ausstiegshaltestelle ergibt. Ein- und ausgecheckt wird einfach mit dem Smartphone.

Mit movA kann man für die Fahrt zum Weihnachtsmarkt bei Bedarf auch mehrere Verkehrsmittel kombinieren. Die Abrechnung erfolgt dabei aus einer Hand über die movA-Rechnung. Infos über Linien, Fahrpläne und Verbindungen bekommen Fahrgäste auch auf aseag.de und bei der telefonischen Fahrplanauskunft (0241 1688-1).

Inhaberinnen und Inhaber von Monats-Abo-Tickets und Job-Tickets können montags bis freitags ab 19 Uhr sowie samstags, sonntags und an gesetzlichen Feiertagen ganztägig einen weiteren Erwachsenen und drei Kinder (6 bis 14 Jahre) mitnehmen. Für einen Ausflug zum Weihnachtsmarkt kann auch das 24-Stunden-Ticket interessant sein: Mit dem 24-Stunden-Ticket für fünf Personen kann man einen Tag mit bis zu fünf Personen mit der ASEAG mobil sein.

Park-and-Ride-Parkplätze nutzen

Wer mit dem Auto anreist, sollte die Innenstadt meiden und am Stadtrand auf Park-and-Ride-Parkplätzen sein Auto abstellen. Park-und-Ride-Parkplätze findet man an der Krefelder Straße (Tivoli-Parkhaus), an der Ecke Berliner Ring / Jülicher Straße, am Westfriedhof (Vaalser Straße), am Waldfriedhof (Monschauer Straße), am Hangeweiher (Hermann-Löns-Allee) und in Richterich (Ecke Roermonder Straße / Roder Weg). Mit dem Park-and-Ride-Ticket für fünf Euro fahren bis zu fünf Personen in die Innenstadt und zurück. Alle Infos zu Park-and-Ride in Aachen findet man auf aachen.de/parkandride.

Das Rathaus in Aachen während des Weihnachtsmarktes.