Zum Inhalt springen

Unfallkommission verständigt sich auf neue Lösung am Hansemannplatz

Veröffentlicht am 10.01.2019 | 17:21

Die Unfallkommission der Stadt Aachen hat nun eine Lösung gefunden, um die Situation von Radfahrerinnen und Radfahrer am Hansemannplatz weiter zu verbessern.

Ab Montag, 14. Januar 2019, wird die Linie 54 von der Monheimsallee kommend nach rechts direkt auf die normale Fahrspur der Peterstraße einschwenken. Die Linie 54 wird ab diesem Zeitpunkt nicht mehr die ein paar Meter weiter die in der Mitte liegende Busspur ansteuern, ebenso entfällt der Halt an der Haltestelle Hansemannplatz. Der Bus fährt vom Hansemannplatz aus direkt bis zum Bushof weiter, weil sich nur so Rückstaus auf dem Hansemannplatz vermeiden lassen. Am Bushof ist dann der Aus- oder Umstieg wieder möglich.

Über viele Monate hinweg hat die Unfallkommission intensiv verschiedene Umgestaltungsvarianten für den Hansemannplatz diskutiert und nach Lösungen gesucht. Schließlich blieb die nun gefundene Lösung als die überzeugendste übrig. Die Kommission setzt sich aus Fachleuten der Stadt Aachen, der Polizei und der  ASEAG zusammen.