Zum Inhalt springen

Die Veränderungen ab dem 09. Juni im Einzelnen

Über die wichtigsten Änderungen des kommenden Fahrplanwechsels am 09. Juni 2019 möchten wir Sie hier kurz informieren.

  • Aachener Südraum – Linie 16 (NetLiner): Ab 9. Juni ist der NetLiner für Sie im Einsatz: samstags, sonntags und feiertags. Von Schleckheim Kapelle bringt der NetLiner Sie an diesen Tagen fahrplanmäßig und ohne spezielle Buchung nach Walheim Hasbach. Samstags in der Zeit zwischen 7.15 Uhr und 22.45 Uhr, sonn- und feiertags zwischen 8.45 Uhr und 22.45 Uhr. Im Gebiet zwischen Walheim Hasbach, Schmithof, Sief und Lichtenbusch wird der NetLiner als Rufbus unterwegs sein. Soll es also über Walheim Hasbach hinaus nach Schmithof, Sief oder Lichtenbusch gehen, geben Sie dem Fahrer beim Einstieg einfach Bescheid: Für diese kleine Extrarunde ist vor der Rückfahrt nach Schleckheim immer Zeit eingeplant, die zur Erfüllung individueller Fahrtenwünsche im NetLiner-Gebiet genutzt werden kann. Möchten Sie innerhalb des NetLiner-Gebietes abgeholt werden? Dann buchen Sie bitte die gewünschte Fahrt online oder telefonisch.

-> Flyer "NetLiner Süd Raum" zum Download.

Neue Linien

  • Neue Linie 38: Mit der neuen Linie 38 in Stolberg wird die Verbindung zwischen Stolberg Hauptbahnhof und der Innenstadt besser. Die neue Linie fährt montags bis freitags tagsüber im Stundentakt zwischen Hauptbahnhof und Stolberg Altstadt über Atsch Dreieck und Mühlener Bahnhof. Am Hauptbahnhof sind die Busfahrten auf die Züge der Linie RE1 in und aus Richtung Köln abgestimmt.
  • Neue Linie 58: Die neue Linie 58 verbindet den Stolberger Ortsteil Zweifall montags bis freitags tagsüber im Stundentakt mit Breinig. Sie fährt auf direktem Wege ab Zweifall Solchbachtal über Frackersberg. In Breinig hält die Linie 58 an den Haltestellen Entengasse, Denkmal, Bahnhof, Breinigerheide, Stockemer Straße und Alt Breinig.
  • Neue Linie 98 (und zusätzliche Fahrt Linie 52): Die Stadt Eschweiler entwickelt gemeinsam mit der Gemeinde Inden in der Nähe des RWE-Kraftwerkes das neue Gewerbegebiet „Am Grachtweg“. Beschäftigte die zur Frühschicht im neuen Gewerbegebiet sein müssen, können mit der Line 52 um 5.02 ab Aachen Bushof nach Eschweiler Bushof fahren. Von dort aus geht es weiter ins Gewerbegebiet „Am Grachtweg“, wo mit der neuen Linie 98 (bisher Linie E) die zwei neuen Haltestellen „Am Grachtweg“ und „Indelandstraße“ angefahren werden. Das Fahrtenangebot der Linie 28 mit ihren zahlreichen Linienästen wird übersichtlicher aufgeteilt. Alle Fahrten in Richtung Gewerbegebiete IGP (inkl. EWV und RWE Kraftwerk) bzw. Am Grachtweg werden der Linie 98 zugeordnet, alle Fahrten mit End- oder Starthaltestelle im Ort Weisweiler, in Hücheln oder in Langerwehe den Linien 28 oder 96.
  • Neue Nachtexpresslinie N60: Die neue Nachtexpresslinie N60 fährt um 0.58 Uhr ab Aachen Hauptbahnhof über Aachen Bushof in Richtung Walheim, Hahn und Roetgen (bisher als Linien E, 66 und 67). Diese Fahrt wird nun über Roetgen Post hinaus über Lammersdorf, Simmerath Bushof und Kesternich bis Imgenbroich Bushof verlängert. Von dort aus fährt die N60 direkt über Konzen, Roetgen und Friesenrath nach Walheim zurück, wo um 3.03 Uhr an der Haltestelle Walheim in der Montebourgstraße Anschluss an die Linie N1 in Richtung Elisenbrunnen besteht. Gleichzeitig wird an dieser Haltestelle die Linie N1 aus Aachen abgewartet, so dass dort auch Fahrgäste von der Linie N1 (Abfahrt um 2.30 Uhr ab Elisenbrunnen) in die Linie N60 umsteigen können, um über Hahn, Venwegen und Rott bis nach Roetgen zu gelangen.

Was sich noch ändert:

  • Linien 14 und 31: Die Erreichbarkeit der Innenstadt und des Hauptbahnhofes von Verlautenheide aus wird verbessert. Am Morgen gibt es eine zusätzliche umsteigefreie Verbindung als Linie 31 um 7:58 Uhr ab der Haltestelle Endstraße. Ab Normaluhr fährt dieser Bus weiter als Linie 14E bis Ronheider Weg bzw. an Schultagen darüber hinaus bis Pius-Gymnasium.
  • Linie 33: Aufgrund einer neuen gesetzlichen Regelung dürfen in den Niederlanden längere Standzeiten nur noch an Bushöfen und ausgewählten Haltestellen verbracht werden. Aus diesem Grund wird die Linie 33 sonntags in Vaals nur noch bis Vaals Busstation fahren und nicht mehr bis zur Haltestelle Bloemendal.
  • Linie 44: Da die Sperrung der Eisenbahnbrücke Locht länger andauert, wird die Umleitungsstrecke zum festen Linienweg und die neue Haltestelle „Drievogelstraat“ zusätzlich angefahren.
  • Linie 55: Die Fahrt der Linie 55 an Schultagen um 7.40 Uhr ab Lichtenbusch fährt künftig ab Brand als Linie 173 weiter über Aachen Bushof in Richtung Uniklinik. Die bisherige Endhaltestelle Elisenbrunnen fällt weg. In der Gegenrichtung wird die bisher um 17:42 Uhr am Elisenbrunnen startende Fahrt der Linie 55 ebenfalls zwischen Aachen Bushof und Brand durch eine Fahrt der Linie 173 ersetzt. Ab Brand fährt dieser Bus als Linie 55 weiter über Oberforstbach nach Lichtenbusch.
  • Linie 67: Bisher startet die Line 67 in Walheim. Mit Fahrplanwechsel beginnt diese Fahrt zweimal am Tag in Kornelimünster Schulberg: Um 13.38 Uhr und um 14.38 Uhr. Das entlastet nach Schulschluss die Linie SB 66 in Kornelimünster.
  • Linie 68: Auf der Linie 68 wird das Angebot montags bis freitags in mehrfacher Hinsicht ausgeweitet. Einzelne Fahrten fahren künftig zwischen Simmerath Bushof und Strauch zusätzlich über Kesternich und das Simmerather Gewerbegebiet anstatt auf direktem Weg über Witzerkuhl. In den Ferien wird das Angebot durch eine neue Fahrt um 7.20 Uhr von Einruhr über Rurberg nach Simmerath ergänzt. Abends wird im Anschluss an die Linie SB63 aus Aachen eine neue Fahrt um 20.31 Uhr ab Simmerath Bushof über Rurberg nach Einruhr angeboten, welche von dort um 21.02 sofort als Linie 63 über Kesternich nach Simmerath zurückfährt. Am Bushof besteht wiederum Anschluss an die Linie SB63 in Richtung Roetgen. In den späteren Abendstunden wird das Angebot in Richtung Rursee mit ALT-Fahrten erweitert. Zur besseren Anbindung des Ortsteils Hechelscheid wird tagsüber ein neues ALT-Angebot zwischen Hechselscheid und Steckenborn Kirche eingeführt, wo Anschluss an die Linie 68 nach bzw. aus Simmerath besteht. Mit der neuen Haltestelle „Edisonstraße“ wird das Gewerbegebiet Rollesbroich erstmals an den Linienverkehr angebunden. An dieser neuen Haltestelle kann die Linie 68 und das ALT-Angebot genutzt werden.
  • Linie 74: Im Bereich Avantis wird die Linienführung der Linie 74 nach dem weiteren Ausbau der Avantisallee geändert. Künftig wird in beiden Richtungen eine große Schleife entgegen dem Uhrzeigersinn durch das Gewerbegebiet gefahren. Neu eingerichtet werden die Haltestellen „Hof Bohr“ und „Doc Morris“.
  • Linie 83: Auf der Linie 83 wird zur Schließung von Angebotslücken montags bis freitags ein neues ALT-Angebot zwischen Huppenbroich und Simmerath eingerichtet. Darüber hinaus werden künftig am Wochenende nachmittags je zwei ALT-Fahrten angeboten. Das ALT fährt zwischen Dedenborn und Einruhr sowie von Dedenborn über Seifenauel, Hammer, Eicherscheid und Huppenbroich in Richtung Simmerath.
  • Linie 173: Auf der Linie 173 werden zwei zusätzliche Fahrten eingeführt. Einer Fahrt morgens um 8.03 Uhr ab Brand in Richtung Uniklinik und die andere nachmittags um 17.26 Uhr ab Uniklinik in Richtung Brand. In Brand wechselt der Bus die Bezeichnung und wird zur Linie 55. Somit ist die Verbindung nach Lichtenbusch sicher.

Weitere Umbenennungen und Neueinrichtungen von Haltestellen

Diese Haltestellen bekommen zum Fahrplanwechsel einen neuen Namen:

  • Haltestelle Polizeipräsidium -> „Eulershof“
  • Haltestelle Königsberger Straße -> „Königsberger Straße (Polizeipräsidium)“
  • Haltestelle Stiewistraße -> „Otto-Blumenthal-Straße“
  • Haltestelle Erlöserkirche -> „Richard-Wagner-Straße (Columbarium)“
  • Haltestelle Alt Ofden Anfang -> „Im Kranental"
  • Haltestelle Alt Ofden Mitte -> „Eidechsenstraße“
  • Haltestelle Alt Ofden Ende -> „Ofdener Lichweg“
  • Auf der Linie 24 wird zwischen den Haltestellen Grundhaus und Preusweg zunächst provisorisch für zwei Jahre die neue Haltestelle „Kannegießerbach“ eingerichtet.
  • In Herzogenrath sind zwei neue Haltestellen eingerichtet worden. Auf dem Weg der Linie 21 die neue Haltestelle „Elsa-Brändström-Straße (Schulzentrum)“ an der Zufahrt zum Schulzentrum, sowie für Fahrten über Niederbardenberg die neue Haltestelle „Forstumer Straße“ am alten Haltestellenstandort Vier Jahreszeiten. Die Haltestelle „Vier Jahreszeiten“ wurde in den Bereich des neuen Kreisverkehrs L223/Karl-Heinz-Viehoff-Str. verlegt.