Fahrgastbeirat der Stadt Aachen

Gemeinsam mit der Stadt Aachen und dem AVV (Aachener Verkehrsverbund) sucht die ASEAG den Dialog mit Bürger:innen.


Der Fahrgastbeirat ist komplett

Viele Menschen sind dem Aufruf gefolgt und haben sich für eine Teilnahme im Fahrgastbeirat beworben. Die Mitglieder wurden zwischenzeitlich ausgewählt, ein erstes Treffen findet am 14. September 2021 statt.


Was macht der Fahrgastbeirat?

Der Fahrgastbeirat vertritt die Interessen der unterschiedlichen Menschen, die den ÖPNV in Aachen nutzen gegenüber der Stadt, dem AVV und der ASEAG. Er soll dazu beitragen, die Kundenzufriedenheit im ÖPNV zu verbessern und eine positive Außenwirkung zu schaffen.

Die 15 Mitglieder:innen des Fahrgastbeirates repräsentieren die Fahrgäste der Stadt Aachen. Sie sind unabhängig und ehrenamtlich tätig. Die Gruppe stellt einen Querschnitt aller Altersgruppen dar. Das Mindestalter beträgt 14 Jahre. Sie haben ihren Wohnsitz in Aachen oder gehen in Aachen einer regelmäßigen Tätigkeit nach.

Die Mitglieder:innen bündeln Anregungen, Wünsche und Kritik der Fahrgäste und bringen solche Themen in den Fahrgastbeirat ein. Der Fahrgastbeirat wird auch zu kundenrelevanten ÖPNV-Maßnahmen gehört. Das Gremium trifft keine bindenden Beschlüsse, sondern hat eine beratende Funktion. Ab 2022 sind drei Sitzungen pro Jahr geplant. In diesem Jahr wird es insgesamt zwei Treffen geben.

Hier erfahren Sie mehr.


Kontakt

Haben Sie Fragen zum Thema Fahrgastbeirat?
Dann schreiben Sie eine E-Mail an fahrgastbeirat@mail.aachen.de.