Zum Inhalt springen

Mit dem eTicket unterwegs

Bei der ASEAG und im Aachener Verkehrsverbund AVV wurde das elektronische Ticket auf Chipkarte (eTicket) eingeführt.

Alle Kundinnen und Kunden mit Abonnements und Fahrkarten, die länger als einen Monat gültig sind, erhalten ihr eTicket per Post. Das sind im Einzelnen School&Fun-Tickets, Fun-Tickets, Monats-Abo-Azubi-Tickets, Semester-Tickets, AVV-Job-Tickets, AVV-Abo-Tickets, Aktiv-Abos und Aktiv-Duos-Tickets. Insgesamt wurden rund 120.000 elektronische Fahrkarten ausgegeben.
Alle tariflichen Regelungen, Geltungsbereiche und Mitnahmemöglichkeiten bleiben unverändert. Auch das Papierticket bleibt für alle Arten von Fahrkarten erhalten, die nicht zu den oben aufgeführten gehören. An Fahrkartenautomaten, Vorverkaufsstellen und im Bus bei unseren Fahrerinnen und Fahrern wird es weiterhin ausschließlich Papierfahrkarten geben.

Erster Schritt zur Digitalisierung

Die Umstellung der Zeitkarten ist der erste Schritt der Digitalisierung bei Tickets und Vertrieb bei uns und im AVV. In einem zweiten Schritt werden voraussichtlich ab 2019 auch andere Tickets, zum Beispiel Tageskarten oder Fahrkarten für einzelne Fahrten, in elektronischer Form verfügbar und in einem Onlineshop zu kaufen sein. Die Digitalisierung bei Tickets und Vertrieb ermöglicht uns effizientere Abläufe und neue Angebote für unsere Kundinnen und Kunden. Mit der Einführung des eTickets beteiligen sich ASEAG und AVV auch an den Bemühungen, zukünftig über die Grenzen von Verkehrsverbünden hinaus landesweit und bundesweit eTickets nutzen zu können.

Car- und Bikesharing für ASEAG-Kunden

Unsere Kunden profitieren mit ihrem eTicket von neuen Angeboten. Mit der Chipkarte lassen sich dann – als zusätzliche Option – Carsharing und Bikesharing nutzen.

Übertragbare eTickets mit aufgedrucktem Namen

Normalerweise ist auf übertragbaren Monatskarten im Aachener Verkehrsverbund und bei der ASEAG der Name des Inhabers nicht aufgedruckt. Bei der Umstellung auf eTickets (elektronische Fahrkarte auf Chipkarte) ist ein Teil der übertragbaren Monatskarten mit dem Namen des Inhabers bedruckt worden. Das ist mit Blick auf eine Fahrscheinkontrolle kein Problem, da die Tickets jetzt elektronisch geprüft werden und erkannt wird, dass es sich um ein übertragbares Ticket handelt. Wenn Sie es wünschen, können Sie dennoch ein übertragbares eTicket mit Namensaufdruck im Kunden-Center der ASEAG kostenlos gegen ein Ticket ohne Namensaufdruck umtauschen.

Datenschutz wird groß geschrieben

Der Schutz der persönlichen Daten ihrer Fahrgäste ist für ASEAG und AVV besonders wichtig. Die Kunden werden bei der Ausgabe der Chipkarte umfassend zum Thema Datenschutz informiert. Alle datenschutzrechtlichen Anforderungen werden erfüllt. Personenbezogene Bewegungsprofile werden nicht erstellt. Persönliche Daten werden nur zur Erstellung und Abrechnung der Tickets genutzt. Auf dem Chip der Fahrkarte werden nur Daten gespeichert, die zur Identifizierung eines gültigen Tickets erforderlich sind. Bei persönlichen eTickets sind das die Fahrkartenart, der Geltungsbereich und die zeitliche Gültigkeit des Tickets sowie Name, Geschlecht und Geburtsdatum. Bei übertragbaren Tickets werden keine personenbezogenen Angaben auf der Fahrkarte gespeichert. Die auf der Chipkarte gespeicherten Daten dienen dazu, die Gültigkeit des Tickets zu prüfen und Manipulationen auszuschließen. Als Servicefunktion im Sinne des Verbraucherschutzes werden in einer Art Logbuch die letzten zehn Transaktionen mit der Chipkarte (das Halten der Karte an ein Lesegerät) gespeichert. Bei neuen Einträgen werden die vorhandenen überschrieben. Die Logbuch-Einträge werden vermerkt als digitaler Kundenbeleg für Reklamationen, zum Beispiel um einen Nachweis vorlegen zu können, wenn Fahrgäste Beanstandungen haben. Diese Kontrolleinträge sind vergleichbar mit Automatenaufdrucken und Entwerterstempeln bei Papiertickets. Der aktuelle Logbuch-Eintrag wird beim Lesen der Chipkarte jeweils an das Hintergrundsystem geschickt. Dies geschieht u. a., um die Gültigkeit des Tickets zu prüfen. Der Logbuch-Eintrag wird danach grundsätzlich nur pseudonymisiert weiterverabeitet.

Kunden-Center

Schumacherstraße 14 / Ecke Peterstraße
52062 Aachen
(gegenüber vom Bushof)

Telefon: 0241 1688-3040

Öffnungszeiten

montags bis freitags von
7.30 Uhr bis 18.00 Uhr
samstags 8.30 Uhr bis 14.00 Uhr

Fragen zum Datenschutz eTicket

Datenschutz_FAQ.pdf

Datenschutz

Informationen zu Ihren Rechten und zum Datenschutz finden Sie hier.