Deutschlandticket

Für 49 Euro durch ganz Deutschland.

Das Deutschlandticket kommt ab 2023. Anfang November 2022 wurde das bundesweit gültige Nahverkehrsticket von Bund und Ländern beschlossen. Für 49 Euro können Fahrgäste zukünftig den ÖPNV in ganz Deutschland nutzen. Damit wird ein wichtiger Schritt hin zu umweltfreundlicher Mobilität getätigt und auf die gestiegenen Kraftstoff-​ und Energiekosten reagiert.


Sie haben bereits ein Abo? Keine Sorge, Sie müssen nicht kündigen. Wir werden Sie in Kürze über einen möglichen Wechsel zum Deutschlandticket informieren.


Für wen?

Das Ticket gilt für eine Person.

Wo?

Deutschlandweit für alle Busse, Straßenbahnen, Stadt-​ und U-​Bahnen sowie S-​Bahnen, Regionalbahnen und Regionalexpresse in der 2. Klasse.

Wann?

Ab 2023. Wann genau steht noch nicht fest.

Was noch?

Es wird ein persönliches Ticket ohne Übertragbarkeit und Mitnahmemöglichkeiten.


Noch Fragen?

Das Deutschlandticket ist als bundesweites ABO-​Ticket im Rahmen des dritten Entlastungspakets des Bundes entstanden. Mit Blick auf die positive Resonanz auf das 9-​Euro-Ticket, das im Sommer 2022 im Rahmen einer Aktionsinitiative zeitweise verfügbar war, soll das Deutschlandticket mobile Menschen hinsichtlich der steigenden Energie-​ und Kraftstoffkosten entlasten. Dabei gilt es als umweltfreundliche "Flatrate für den Regionalverkehr".

Das Deutschlandticket ist – anders als das 9-​Euro-Ticket – auf keinen Aktionszeitraum beschränkt. Es ist geplant, das Ticket als dauerhaftes Angebot einzuführen. Es wird jeweils für einen Monat gültig sein. Die Gültigkeit wird im Rahmen eines ABOs automatisch verlängert. Kündigen kann man das ABO monatlich.

Das Ticket kostet 49 Euro pro Monat. Das Deutschlandticket soll im Abonnement angeboten werden und monatlich kündbar sein.

Der genaue Startzeitpunkt zum Kauf des Tickets steht noch nicht fest.

Die genauen Verkaufswege stehen noch nicht fest. Es wird auf jeden Fall bei der ASEAG erhältlich sein. Weitere Infos folgen in Kürze.

Sie müssen aktuell nichts weiter unternehmen. Wir werden unsere Abonnent:innen bald persönlich darüber informieren, wie sie aus Ihrem bestehenden ABO in das Deutschlandticket im ABO wechseln können.

Es ist keine Personen-​ oder Fahrradmitnahme vorgesehen. Wenn in Ihrem bestehenden Abonnement Mitnahmeregelungen vereinbart sind, können diese beim Wechsel auf das Deutschlandticket nicht übertragen werden.

Wie der Name es vermuten lässt – in ganz Deutschland. Sie können deutschlandweit alle Busse, Straßenbahnen, Stadt-​ und U-​Bahnen sowie S-​Bahnen, Regionalbahnen und Regionalexpresse in der 2. Klasse nutzen. Der Fernverkehr (z. B. ICE, IC, EC) und private Anbieter wie z. B. FlixTrain sind ausgeschlossen.

Sie können jederzeit Ihre Fragen an uns richten. Schauen Sie auch gerne im Forum des AVV vorbei, vielleicht wurde Ihre Frage ja bereits beantwortet. Das Forum finden Sie >>HIER. Melden Sie sich gerne auch über das >>Kontaktformular.


Diese Seite wird laufend mit weiteren Informationen zum Deutschlandticket aktualisiert